Konzeptbox

Film Theater Talk Vernetzung

TALK ABOUT USTER erzählt persönliche Ustermer Geschichten im Kulturhaus Central.


Der nächste Talk unserer Neustart-Staffel erwartet Sie am 19. November im Central.

Die Gäste:
Meret Schneider
Leo Künzle

 Meret Schneider und Leo Künzle fordern einen Neustart im Umgang mit den Ressourcen unseres Planeten. "Wenn wir jetzt nichts oder zu wenig tun, können wir bald nur noch auf die Katastrophe reagieren", warnt der Klimaaktivst. Die Nationalrätin aus Uster sagt: "Wir können den Klimawandel aufhalten, wenn wir unser Verhalten ändern." Woher sie die Kraft für ihr Engagement nehmen, fragt Frank von Niederhäusern im Kulturhaus Central am 19. November um 20 Uhr.

Auch für die Veranstaltung vom 19. November gilt im Saal die Maskenpflicht. Die nächsten Termine der fünften Staffel: 4. Februar und 20. Mai 2021.

 

Am 10. September 2020 haben Linda Bernhard und Leonie Tyshing über ihren Neustart berichtet.

Beide haben vor kurzem in Uster einen neuen Job angetreten: Leonie Tyshing ist Geschäftsführerin und Koordinatorin von Zeitgut Uster - Quartierhilfe zählt. Sie sagt: «Mit jedem Neuanfang wird uns die Möglichkeit geschenkt, uns neu zu entdecken.'' Linda Bernhard arbeitet seit Juni als Bewirtschafterin des Zeughaus-Areals und sagt: «Mit jedem Neustart entsteht Grosses.»

Video-Aufzeichnung im Mai 2020:

Wegen der Pandemie haben wir am 15. Mai ein Gespräch über die Erfahrungen im Corona-Lockdown aufgezeichnet. Frank von Niederhäusern sprach mit:

Christine Wyttenbach, Spitalpfarrerin in Uster
Armin Manser, Abteilungsleiter Soziales der Stadt Uster
Jörg Badertscher vom Hotel-Restaurant Ochsen


Ob Uster noch zu retten sei, fragte der Zürcher Oberländer im März. TALK ABOUT USTER hatte mit Patrick Neuhaus, seit vier Jahren Stadtplaner in Uster, und mit Architekt und Fotograf Kaspar Thalmann einen Blick in die Zukunft geworfen.

Dieses Stadtgespräch fand am Abend des 12. März statt - am Vorabend des Corona-Ausnahmezustands. Das Diskussionsthema drehte sich nicht um die bevorstehenden schwierigen Wochen und Monate, sondern um die Entwicklung in den nächsten Jahren und Jahrzehnten. Auch diese Themen werden uns wieder beschäftigten, wenn die aktuelle Krise vorbei ist.






In der Saison 2019/20 besuchte TALK ABOUT USTER die Aussenwachten. Hier die vier Konzeptbox-Trailer:

Trailer Wermatswil

Trailer Freudwil

Trailer Sulzbach

Trailer Nänikon

Rückblick: Am 28. September 2017 ergründeten eine Winzerin, ein Bauer und ein Fischer das Thema "Delikatessen". Das Thema "Daheim" steckten am 7. Dezember 2017 eine WG-Bewohnerin, eine Werkheim-Organisatorin und ein Genossenschaftssupporter ab. Und am 18. Januar 2018 berichteten ein Schreiner, ein Grafiker-Lehrling und eine Reise-Bergfrau über ihre grossen und "kleinen Fluchten". Am 22. März 2018 begründeten eine Pfadi-Leiterin, der Präsident einer Sozialgenossenschaft und ein Musik-Kurator ihr Engagement. Am 17. Mai 2018 zeigten die Ebingers, wie drei Generationen in Uster zusammen harmonieren. In der Saison 2018/19 konzentrierte sich TALK ABOUT USTER auf die Peripherie. Am 27. September 2018 ging Wermatswil an den Start, gefolgt von Freudwil am 22. November 2018, Sulzbach am 21. März 2019 und Wermatswil am 23. Mai 2019.

In der Saison 2019/20 gilt das Motto 1+2 - Frank von Niederhäusern empfängt zwei Gäste. Am 3. Oktober 2019 waren dies Christof Franzen und Anjelika Smirnova Oberholzer, die beide lange in Russland gelebt haben. Am 12. Dezember 2019 präsentierten Louisa Merten und Lea Frischknecht ihren Geschichtenautomaten und ihre Musikinstrumente. Am 12. März 2020 blickten der Stadtplaner Patrick Neuhaus und der Architekt und Fotograf Kaspar Thalmann in die Zukunft der Stadt. Am 15. Mai 2020 zeichneten wir den Talk auf: Die Spitalpfarrerin Christine Wyttenbach, der Ochsen-Wirt Jörg Badertscher und Armin Manser, Abteilungsleiter Soziales tauschten ihre Corona-Erfahrungen aus.

Die Gesprächsreihe startete in der Saison 2016/17. Gastgeber der ersten Staffel war Simon Chen, Spoken-Word Autor und Kabarettist.

TALK ABOUT USTER wird produziert von der Konzeptbox GmbH in Zusammenarbeit mit der Kulturgemeinschaft kgu Uster. Idee und Herzblut stammen von Beatrice Stebler. Wir danken allen, die uns unterstützen: