Konzeptbox

Film Theater Talk Vernetzung

"Ottos Welt" ist ein Dokumentarfilm mit einfachsten Mitteln und berührenden Einblicken.


Ottos Welt - Kinoversion 2013

Otto Staub, genannt Otteli, war in Uster bekannter als der Stadtpräsident. 85 Jahre lang wohnte er im Behindertenheim Wagerenhof - seit er 1930 im Alter von drei Jahren hier untergebracht worden war. In ganz Uster berührte er die Herzen der Menschen. Auch Jahre nach seinem Tod hält ihn die Stadt in guter Erinnerung. Er starb am 19. Oktober 2014.

Die unkommentierte Originalversion des Dokumentarfilms "Ottos Welt" entstand 2012/13 als Experiment. Mit einer kleinen Amateurkamera und einem Amateur-Schnittprogramm hat Dölf Duttweiler den Film realisiert. Nur die Vertonung der Fernseh-Version fand 2014 in den Studios von SRF statt. Sprecher war der inzwischen ebenfalls verstorbene Rainer Zur Linde.

Ottos Welt - TV-Version

Der Film wurde zunächst regional stark beachtet. Die Zeitung "Zürcher Oberländer / Anzeiger von Uster" berichtete im April 2013 darüber. Nach einem Beitrag des Migros-Magazins im September 2013 gab es Reaktionen aus der ganzen Deutschschweiz. Die erste Kinovorführung im Qtopia Uster im Mai 2013 war sofort ausverkauft. Die Stadt Uster ("Uster fördert Kultur") unterstützte die Produktion einer DVD - rund 600 Stück wurden abgesetzt. Manche dieser DVD-Kopien haben in Versammlungen ein grösseres Publikum gefunden. Die DVD ist derzeit vergriffen. Wir stellen den Film online zur Verfügung.

Kurz vor seinem Tod sahen wir Otto noch auf seiner Lieblingsbank am Rand des Ustermer Stadtparks. Dies ist unser letztes Bild: