Konzeptbox

Film Theater Talk Vernetzung

Die Konzeptbox GmbH produziert Videos im Auftrag verschiedener Kunden.

Für das Projekt "Stadt für alle" der Stadt Uster haben wir 2019/20 eine Reihe von Sensibilisierungsmassnahmen und Veranstaltungen dokumentiert. Am 29. September 2020 fand hier ein Impulstag der Städte und Gemeinden des Kantons Zürich statt - pandemiebedingt in einem etwas kleineren Rahmen als geplant, dafür mit Live-Stream. Den auswärtigen Gästen und Regierungsrat Mario Fehr wurde ein Video der bisherigen Inklusionsarbeiten gezeigt, das die Konzeptbox hergestellt hat. Auch der Impulstag selbst wurde von uns dokumentiert.

Regierungsrat Mario Fehr spricht am Impulstag in Uster

Ein Konzeptbox-Video zeigt am Impulstag das Konzept "Stadt für alle"

Für die Preisverleihung der Stadt Uster vom 23. Januar 2020 porträtierte Dölf Duttweiler den Verein akku Künsteratelier (Kunstpreis), den Verein Abenteuerspielplatz Holzwurm (Engagementpreis) und Antonio Djakovic (Sportpreis).

Kunstprei: akku Künstleratelier und Kunstkiste

Engagement: Abenteuerspielplatz Holzwurm

Sportpreis: Antonio Djakovic

Die Trophäen: Wie Leto sie herstellt

Für die Stadt Uster und das Behindertenheim Wagerenhof in Uster hat Dölf Duttweiler 2019 zwei Videos gemacht: zunächst im April ein Porträt des Künstlers Leo Krug, der seit 75 Jahren im Wagerenhof lebt, und im November einen Bericht über die Vernissage einer Kunstausstellung im Zeughausareal, wo Leo Krug einige seiner Werke zeigen konnte.

Leo Krug stellt aus. Das Video zur Vernissage am 9. November 2019 ist ein Beitrag zum aktuellen Inklusionsprogramm der Stadt Uster.

Kunst im Wagerenhof: Seit Jahren arbeitet Leo Krug an seinen Bildern und Figuren. Die Hörfilm-Version wurde vertont von Hörfilm Schweiz.

Für das SRF-Politmagazin Rundschau vom 6. März 2019 steuerten wir eine Reportage aus Sunderland bei. Die nordenglische Stadt hatte schon 2016 mit einem 61-Prozent-Votum für den Brexit Aufsehen erregt. Seit dem Niedergang der Werft- und Kohleindustrie ist Sunderland eigentlich auf den globalen Autokonzern Nissan angewiesen, der hier für Europa Autos baut. Die Reportage zeigt: trotzdem wollen hier viele Menschen raus aus der EU - notfalls "ohne Deal".

Sunderland: Brexit-Jubel 2016        

Fischer im Rundschau-Beitrag: Keine Angst vor "No Deal" 

Für die SRF-Sendung mitenand vom 3. März 2019 hat Beatrice Stebler den 44 Jahre alten Urs Koch porträtiert, der wieder die Schulbank drückt. Der Aargauer gehört zu den rund 800'000 Menschen in der Schweiz, die trotz obligatorischer Schulpflicht nur ungenügend lesen und schreiben können. In Kursen arbeiten sie an ihrer Sprachkompentenz - und an ihrem Selbstvertrauen.

Mitenand: Sprachkompetenz

Auch für die Preisgala der Stadt Uster vom 24. Januar 2019 haben wir die drei Preisträger porträtiert. Der Kunstpreis ging an die Sängerin und Theatermacherin Letizia Fiorenza, der Sportpreis an die Schwimmerin Maria Ugolkova und der Engagementpreis an den Frauenverein Uster. Hier die Videos:


Kunstpreis: Letizia Fiorenza

Sportpreis: Maria Ugolkova

Engagementpreis: Frauenverein

Für die SRF Sendung mitenand vom 21. Oktober 2018 hat Beatrice Stebler gezeigt, wie die Winterhilfe Schweiz Kinder einer alleinstehenden Mutter unterstützt. Das Hilfswerk sorgt dafür, dass die beiden Mädchen trotz der finanziellen Probleme der Mutter in der Mädchenriege mitmachen können. So entgehen sie der sozialen Isolation.

Mitenand: Winterhilfe

"Ein Leben in der Hell"

Für das Hinterhalt-Festival in Uster vom 1.-3. Juni 2018 haben wir den Zeitzeugen Konrad Sturzenegger porträtiert. Das Festival bevölkerte das Areal der Gärtnerei Ryffel in der Übergangszeit vor den geplanten Neubauten. Der 89jährige Konrad Sturzenegger wusste als Nachbar viele Geschichten der traditionsreichen Gärtnerei und ihrer Umgebung - der Hölle. 2019 ist Koni gestorben.

Für die Preis-Gala der Stadt Uster vom 25. Januar 2018 haben wir vier Videos beigesteuert. Zunächst zeigen wir, wie der Künstler Leto die Alu-Trophäen herstellt. Danach porträtieren wir die Empfänger der Trophäen: Lukas Roth, Nils Stump und den Verein Ferienplausch. Hier die Videos:

Letos Trophäen

Kunstpreis: Lukas Roth

Sportpreis: Nils Stump

Engagementpreis: Verein Ferienplausch

Für das SRF-Politmagazin Rundschau vom 24. Mai 2017 produzierten wir einen Film über ehemalige Führer der Tamil Tigers in der Schweiz, denen die Bundesanwaltschaft Terrorfinanzierung vorwarf. Der Beitrag gibt auch einen seltenen Einblick in die Erinnerungskultur der tamilischen Diaspora. Der Prozess fand schliesslich im Januar 2018 statt - nach dem Rundschau-Bericht. Die Reportage erklärt zum voraus, warum das Bundesstrafgericht den Anträgen der Bundesanwaltschaft nicht gefolgt ist.

Die Rundschau-Reportage: Tamilen auf dem Bundesplatz in Bern

Der ehemalige Tamil Tiger Chef "Kulam" im Rundschau-Interview

Für das Museum Prestegg in Altstätten SG haben wir 2017 eine Video-Audio-Installation eingerichtet. Dazu haben wir Draht-Spulen mit Audio-Aufnahmen aus dem Jahr 1951 in der Nationalphonothek in Lugano digitalisieren lassen und in elf Video-Clips ausgewertet.

In einem von elf Videos zeigen wir, wie die Drahtspulen in der Nationalphonothek digitalisiert wurden. Nach 1945 kamen amerikanische Geräte der Marke Webster Chicago auch auf den Schweizer Markt.
Die Aufnahmen dokumentieren den 70. Geburtstag der Stickerei-Fabrikantin Josy Geser-Rohner in ihrer Villa in Rebstein. Der Hausdekan trägt die Gratulationen des Papstes vor.

Drahtspulen-Gerät "Webster Chiacgo"

Mitenand: Leon Bondi will gehen können.

Für die SRF-Sendung "mitenand"  hat Beatrice Stebler am 28. Mai 2017 den 16jährigen Leon Bondi porträtiert. Leon geht ins Gymnasium, spielt Schlagzeug, chillt und zockt gerne mit seinen Kollegen. Er sitzt im Rollstuhl, er hat Glasknochen (Osteogenesis Imperfecta) und ist auf Hilfe angewiesen. 


Für Amnesty International produzierten wir 2016 ein Filmporträt der langjährigen ehrenamtlichen Aktivistin Marta Fotsch.

"Dölf Duttweiler hat für uns mit einer wunderbaren O-Ton Collage das ausserordentliche Leben und den langjährigen Einsatz der Menschenrechts-Aktivistin Marta Fotsch realisiert", schreibt Manon Schick, die Geschäftsleiterin der Schweizer Sektion von Amnesty International.

 Marta Fotsch in den 70er Jahren

Für die Stiftung Wagerenhof porträtierten wir 2015 einige Bewohner des Behindertenheims.  "Die 22 Filme sind professionell gestaltet und sie berühren die Herzen der Menschen", sagt Andreas Dürst, der Gesamtleiter des Heims.

Ein Kurzfilm zeigt die Arbeitsweise und das Betriebsklima im Behindertenheim Wagerenhof auf eindrückliche Weise. Der Ustermer Musiker David Sautter hat eigens dafür einen Blues auf der Gitarre komponiert und gespielt.